Yamaha PSR-E363 Keyboard für Anfänger im Test

Einsteiger Keyboard Yamaha PSR-E363 für Beginner

Wenn man ein Einsteiger Keyboard denkt, denkt man vielleicht an Modelle in den preisgünstigeren Bereichen, die den Einstieg in die Musikwelt führen. Dabei müssen die Ansprüche nicht sehr hoch, wenn man solche Instrumente mit Stage-Pianos oder hochwertige Mittelklasse Keyboards mit vielen Funktionen denkt. Es muss simpel gestaltet sein, zum Experimentieren einladen und ein durchdachtes Lernsystem integriert haben. Genau diese Merkmalseigenschaften bot das Keyboard Yamaha PSR-E363 auf dem Papier. Auf dem ersten Blick scheint dieses Keyboard aber keine spektakuläre Neuheit zu sein. Doch wenn man es ausgiebig testet und die Funktionen ausprobiert hat, merkt man doch die Faszination hinter der ganzen Technik. Hier im Keyboard Test stelle ich euch das Anfänger Keyboard mal näher vor und ich bin sicher, dass ihr es lieben werdet.

Der erste Eindruck zählt und der passt schon mal. Ihr habt es mit einem kompakten Instrument mit geringem Gewicht zu tun, dass in den Farben Schwarz, Weiß, Grau seine volle Pracht zeigt. Ein wenig erinnert das Keyboard an das Yamaha EZ-220. Für Anfänger ist die Funktionsausstattung optimal. Wer mehrere Funktionen nutzen will, dem empfehle ich einen Blick in die Bedienungsanleitung. Das Display ist von der Qualität in Ordnung. Die wichtigsten Bereiche sind klar erkennbar. Doch bei einigen Einstellungen muss man etwas genauer hinsehen, um zu merken, ob die Symbole aktiviert sind.

Die Tasten sind nicht so glänzend und eckig, wie man es vielleicht von den Casio Einsteiger Keyboards kennt, sondern haben einen weichen Übergang und die Finger können problemlos über die Tasten gleiten. Hier sind die ersten Eindrücke in der Zusammenfassung:

  • Kompaktes Modell mit geringem Gewicht
  • Schwarz-Weiß Farbtondesign mit einem Touch an Grau
  • Kleines, gut verarbeitetes Display
  • Satter Funktionsumfang bei Struktur der Tasten
  • Gut ausgearbeitete Tasten
  • Funktionselemente nicht immer klar erkennbar
  • Display noch relativ klein
  • Songnamen sind nicht ersichtlich

Technische Daten des Yamaha Keyboard

Für einen günstigen Preis bietet das Keyboard einen satten Funktionsumfang mit vielen Instrumentalklängen, Styles, Effekten und mehreren Lernsystemen, die miteinander verknüpft werden können. Auch der Klang über die Lautsprecher (2×2,5Watt) kann sich hören lassen, auch wenn das natürlich kein Vergleich zu den Flügelpianos ist.

Die Anschlagdynamik funktioniert wunderbar. Wer ein wenig experimentieren will, kann auch die Anschlagdynamik einstellen, die hier in verschiedenen Stufen möglich sind. Mit dem Duo-Modus können zwei Spieler gleichzeitig in ihrem jeweiligen Bereich mit der gleichen Tonhöhe spielen.

ProduktnameYamaha PSR-E363
Maße945x369x118mm
(BxTxH)
Gewicht4,6kg
Tastenzahl61 mit Anschlagdynamik
Polyphonie (max.)48
Anzahl Voices574 (davon 197 Panel Voices, 18 Drum/SFX kits, 20 Arpeggio, 339 Xglite-Voices)
Anzahl der Styles165
EffekttypenHall
Chorus
Master EQ
Funktionen EffekteDual
Split
Panel Sustain
Harmony
Arpeggio
Melodieunterdrückung
LernfunktionenKeys to Success
Listening, Timing, Waiting
Phrase Repeat
Chord Dictionary
Touch Tutor
Chord Study
Chord Progression
Tempobereich11-280
interner Speicher1,3MB
AnschlüsseDC IN
Kopfhörer
Sustainpedal
Aux IN
USB to Host

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=S9rEmKO-2Vk&feature=emb_title

Lernen mit dem Yamaha PSR-E363

Es gibt mehrere Lernsystem und hier gehe ich nur grob auf die wichtigsten Bereiche ein, um euch ein Gefühl zu geben, was auf euch zukommt. Die Lernfunktionen sind dabei miteinander verknüpft und das kommt in dieser Form bei Einsteiger Keyboards nur selten vor.

Listening, Timing & Waiting Lernfunktion

Die Lernbereich besteht aus drei Bereichen. Bei Listening lauscht ihr dem Lied und beobachtet das Spiel auf dem Display, wo die Noten und digitalen Tasten angeschlagen werden. Hier geht es darum, sich mit dem Instrument vertraut zu machen. Bei Timing geht es darum, passend zum Style die Noten anzuschlagen. Wenn ihr die falsche Taste anschlägt, macht das System weiter. Wird die richtige Note gespielt, ertönt der Klang. Hier geht es um Rhythmusgefühl und Tempo. Bei Waiting hingegen wartet das System, bis hier die richtige Note spielt.

Keys to Success Lernfunktion

Eine interessante Einführung im Lernsystem ist die Keys to Success Lernfunktion. Es ist ein Feedbacksystem, das euch schrittweise in den Song einführt. Dabei müsst ihr Performance zeigen, um die nächste Stufe zu erreichen. Wenn ihr 60 Punkte im ersten Step erreicht habt, kommt ihr in den nächsten Bereich. Ansonsten ist Nachsitzen angesagt. Diese Lernfunktionen kann auch mit Listening, Timing & Waiting verknüpft werden.

Warum ist das Keyboard ideal für Einsteiger?

Einsteiger-Keyboard Yamaha PSR-E363

Das Keyboard bietet eine stattliche Anzahl an Funktionen und technischen Merkmalseigenschaften, mit denen ihr noch lange eure Freude habt. Ein großer Pluspunkt ist die Integration von mehreren Lernsystemen, die oben beschrieben sind. Ein großes Plus ist auch die Möglichkeit, bestimmte Bereiche in bestimmten Teilen immer wieder anzuhören und zu lernen. So können Anfänger auch ohne Notenkenntnisse das Keyboard problemlos bedienen.

 

jetzt kaufen bei Amazon

(*Werbung Affiliate Link)

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 5 / 5. Vote count: 3

No votes so far! Be the first to rate this post.

Yamaha PSR-E363

ab 214 Euro
8.9

Technik

9.2/10

Funktionsumfang

7.9/10

Bedienung

9.1/10

Lernen

9.0/10

Preis-Leistungsverhältnis

9.2/10

Pros

  • gute Ausstattung mit nützlichen Funktionen
  • kombinierbare Lernsysteme
  • Phrase Repeat

Cons

  • Displaygröße ausbaufähig
  • Klangqualität ist eher Durchschnitt
  • nicht alle Songs ersichtlich

Über khoa

Mein Name ist Khoa Nguyen, gebürtiger Memminger, aufgewachsen in München und seit mehreren Jahren und in meiner Freizeit aktiv mit Sport, Fotografie und Musik. Ich kann mich für Klavier, Keyboards, technischen Instrumenten und musikalischen Equipments der Hip-Hop Szene begeistern und hoffe, euch mit meinen Beiträgen zu begeistern. Wenn ihr Fragen zu einem der Beiträge habt, schreibt mir doch einfach eine Mail!

Zeige alle Beiträge von khoa →