Akkordeon für Anfänger und Einsteiger kaufen – Empfehlungen

Akkordeon

Das Akkordeon, ein Instrument mit einem angenehmen Klang, erinnert uns an Stadttouren in den Metropolen der Welt, wo oft sein wunderbarer Klang zu hören ist. Es verbreitet gute Stimmung, fördert das innere Gleichgewicht und wird inmitten vieler Menschen geschätzt. In vielerlei Hinsicht ist das Akkordeon einzigartig. Interessiert an einem kleinen Hörbeispiel?

Auf dem YouTube-Kanal von Sergei Teleshev findet ihr ein ausgewähltes Video, das die Schönheit des Akkordeons präsentiert.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

Wie funktioniert das Akkordeon?

Das Akkordeon ist ein faszinierendes und vielseitiges Instrument, das seine einzigartige Klangwelt durch eine Kombination aus Tasten- und Blaselementen erschafft. Im Zentrum des Akkordeons befindet sich der Balg, ein flexibler, faltbarer Teil, der entscheidend für die Luftführung und damit für die Klangerzeugung ist. Während die rechte Hand des Spielers meist Melodien auf einer Tastatur oder Knopfreihe spielt, die einem Klavier ähnelt, bedient die linke Hand Knöpfe für Begleitung und Basslinien.

Die Erzeugung der Töne geschieht durch Metallzungen im Inneren des Akkordeons, die durch den Luftstrom, der beim Bewegen des Balgs entsteht, zum Schwingen gebracht werden. Durch das Drücken der Tasten oder Knöpfe öffnen sich Ventile, die den Luftstrom zu den entsprechenden Zungen leiten und so verschiedene Töne oder Akkorde hervorbringen.

Das Akkordeon ist bekannt für seine breite Palette an Klangfarben und Dynamiken, die stark von der Art der Balgbewegung und der Kombination der gespielten Tasten und Knöpfe abhängen.

Welche Arten von Akkordeons gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Akkordeons, die sich in Bauweise, Klang und Spieltechnik unterscheiden. Die Haupttypen sind:

  • Pianoakkordeon: Dies ist die am weitesten verbreitete Art des Akkordeons. Es hat eine Tastatur wie ein Klavier auf der rechten Seite, was das Spielen für Personen, die bereits Klavier spielen können, erleichtert. Die linke Seite hat einen Satz von Bassknöpfen, die für Basslinien und Akkorde verwendet werden.
  • Knopfakkordeon (Diatonisch): Das diatonische Knopfakkordeon, oft auch als Steirische Harmonika bezeichnet, hat Knöpfe anstelle von Klaviertasten. Es ist oft kleiner und leichter als ein Pianoakkordeon. Dieses Instrument ist diatonisch, was bedeutet, dass es je nach Balgbewegung unterschiedliche Töne auf einem Knopf spielen kann (Push/Pull-System).
  • Chromatisches Knopfakkordeon: Dieses Akkordeon hat ebenfalls Knöpfe anstelle einer Klaviatur, aber es ist chromatisch, was bedeutet, dass jeder Knopf unabhängig von der Balgbewegung denselben Ton erzeugt. Es ermöglicht das Spielen in jeder Tonart und ist besonders in osteuropäischer und klassischer Musik beliebt.
  • Bajan: Dies ist eine russische Form des chromatischen Knopfakkordeons. Es hat einen unterschiedlichen Diskant- und Bassaufbau und wird oft für seine tiefe, reiche Klangfarbe geschätzt.
  • Schifferklavier (Konzertina): Diese kleine, oft sechseckige Form des Akkordeons wird vor allem in traditioneller Musik und Seemannsliedern verwendet. Es gibt verschiedene Typen von Konzertinas, darunter die englische, die anglo-germanische und die duet Konzertina, die sich in ihrer Tastenanordnung und Spielweise unterscheiden.
  • Digitales Akkordeon: Diese moderne Variante des Akkordeons nutzt elektronische Mittel, um Klänge zu erzeugen und zu verändern. Es bietet eine Vielzahl von Klangoptionen und Funktionen, die über die Möglichkeiten eines traditionellen Akkordeons hinausgehen.

Akkordeons im Vergleich – die besten Kaufempfehlungen

Ihr habt euch für den Kauf eines Akkordeons entschieden? Gute Entscheidung. Auf dem Markt gibt es eine Fülle an Instrumenten, die man sich anschauen sollte. Hier ist eine Auswahl davon im Überblick.

Classic Cantabile 72 Bass Akkordeon

 

Classic Cantabile 72 Bass Akkordeon
  • 72-Bass Akkordeon, traditionelles Design
  • 34 Diskanttasten und 72 Bassknöpfe
  • 3-chörig mit 5 Registern
  • Inklusive Tasche und Tragegurte mit Querriemen
  • Geringes Gewicht: 7,6 kg
  • Farbe: Rot in Perlmutt-Optik
  • Leichtgängige Mechanik für kontinuierliche Spielfreude

(*Werbung)

Startone Kids Accordion Red MKII

  • 8 Bässe
  • 22 Diskanttasten
  • Abmessungen (B x T x H): 32 x 13 x 29 cm
  • Gewicht 3,1 kg
  • Farbe: Rot
  • inkl. Trageriemen und Gigbag

(*Werbung)

Startone Piano Accordion 48 Blue MKII

  • 26 Diskanttasten
  • 2-chörig im Diskant
  • 3 Diskantregister
  • 48 Bässe
  • Abmessungen (B x T x H): 38 x 18 x 35 cm
  • Gewicht: 6,1 kg
  • Farbe: Blau
  • inkl. Trageriemen und Gigbag mit Rucksacktragegurten

(*Werbung)

Startone Piano Accordion 48 Red MKII

Startone Piano Accordion 48 Red MKII
  • 26 Diskanttasten
  • 2-chörig im Diskant
  • 3 Diskantregister
  • 48 Bässe
  • Abmessungen: 38 x 18 x 35 cm
  • Gewicht: 6,1 kg
  • Farbe: Rot
  • Inklusive Trageriemen
  • Gigbag mit Rucksacktragegurten

(*Werbung)

Startone Piano Accordion 72 Black MKII

Startone Piano Accordion 72 Black MKII
  • 72 Bässe
  • 34 Diskanttasten
  • 3-chörig im Diskant
  • 5 Diskantregister
  • Abmessungen: 39 x 19 x 43 cm
  • Gewicht: 7,7 kg
  • Farbe: Schwarz
  • Inklusive Trageriemen
  • Gigbag mit Rucksacktragegurten

(*Werbung)

Thomann Alpin IV 96 MH Akkordeon

  • Musette-System
  • 96 Bässe
  • 38 Diskanttasten
  • mit Helikonbässen
  • Tipo-a-mano Stimmplatten
  • 4 Chöre im Diskant
  • 4 Chöre im Bass
  • Tonumfang: E bis F
  • 10 Diskantregister

(*Werbung)

 

Akkordeon kaufen – Kaufkriterien und Ratgeber

Wenn ihr euch für den Kauf eines Akkordeons interessiert, solltet ihr einige wichtige Kriterien beachten. Zuerst entscheidet, welcher Typ des Akkordeons zu euch passt – ob Piano-, Knopf- oder chromatisches Akkordeon. Achtet auch auf die Größe und das Gewicht, um sicherzustellen, dass das Akkordeon zu eurer Körpergröße und Kraft passt.

Die Anzahl der Bässe ist ebenso wichtig, da sie die musikalischen Möglichkeiten beeinflusst. Hört euch verschiedene Modelle an, um ein Gefühl für die Klangqualität zu bekommen, und prüft die Materialien sowie die Verarbeitung, um die Langlebigkeit des Instruments sicherzustellen.

Informiert euch über die Marke und den Hersteller, um einen Eindruck von der Qualität und dem Kundenservice zu bekommen. Berücksichtigt auch zusätzliche Funktionen wie eingebaute Mikrofone oder elektronische Erweiterungen, die das Instrument vielseitiger machen können.

Setzt euch ein Budget und vergleicht die Preise verschiedener Modelle. Achtet dabei auch auf Garantiebedingungen und mögliche Service-Stellen in eurer Nähe. Und zu guter Letzt, wählt ein Akkordeon, das eurem persönlichen Spielstil und musikalischen Vorlieben entspricht.

Was kostet ein gutes Akkordeon?

Der Preis für ein gutes Akkordeon kann stark variieren, abhängig von verschiedenen Faktoren wie Typ, Marke, Qualität und zusätzlichen Funktionen. Hier sind einige allgemeine Preisbereiche:

  • Einsteigermodelle: Für Anfänger oder als Einstiegsinstrument können Akkordeons schon ab etwa 300 bis 800 Euro gefunden werden. Diese Modelle sind oft einfacher in der Ausstattung und Verarbeitung.
  • Mittlere Qualität: Für fortgeschrittene Spieler, die ein Instrument mit besserer Klangqualität und Robustheit suchen, liegen die Preise meist zwischen 800 und 2.500 Euro.
  • Professionelle Akkordeons: Hochwertige, professionelle Akkordeons, die oft von erfahrenen Musikern genutzt werden, können 2.500 Euro übersteigen und bis zu mehreren tausend Euro kosten. Diese Instrumente bieten die beste Klangqualität, sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und verfügen über eine ausgezeichnete Verarbeitung und oft über zusätzliche Funktionen.

Bitte beachtet, dass diese Preise nur Richtwerte sind und je nach Verkäufer, Marke und Modell variieren können. Es ist auch ratsam, Preise und Modelle bei verschiedenen Händlern zu vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

Welches Akkordeon ist für Anfänger geeignet?

Beim Kauf eines Akkordeons gibt es einige renommierte Marken, die für ihre Qualität und Zuverlässigkeit bekannt sind. Hier sind einige der bekanntesten Akkordeonmarken, die ihr in Betracht ziehen solltet:

  1. Hohner: Eine sehr bekannte deutsche Marke, die für ihre breite Palette an Akkordeons für alle Spielstufen und Stile bekannt ist.
  2. Roland: Bekannt für ihre digitalen Akkordeons, bietet Roland innovative Instrumente, die traditionelle Akkordeonklänge mit moderner Technologie verbinden.
  3. Weltmeister: Eine weitere deutsche Marke, die für ihre handgefertigten Akkordeons geschätzt wird und eine gute Wahl für Spieler aller Niveaus darstellt.
  4. Guerrini: Eine italienische Marke, bekannt für ihre qualitativ hochwertigen Akkordeons, die besonders in der klassischen und Volksmusik beliebt sind.
  5. Pigliacampo: Eine hochgeschätzte italienische Marke, die für ihre maßgefertigten und handgefertigten Akkordeons bekannt ist.
  6. Excelsior: Bietet eine Reihe von Akkordeons, die für ihre hervorragende Klangqualität und Verarbeitung bekannt sind.
  7. Scandalli: Eine traditionsreiche italienische Marke, die für ihre hochwertigen Akkordeons, die sowohl von Anfängern als auch von Profis geschätzt werden, bekannt ist.
  8. Bugari: Bekannt für ihre hochwertigen, handgefertigten Akkordeons und wird oft von professionellen Musikern gewählt.

Diese Marken sind allgemein für ihre Qualität und Langlebigkeit bekannt. Es lohnt sich, verschiedene Modelle und Marken auszuprobieren, um das Akkordeon zu finden, das am besten zu euren persönlichen Vorlieben und Anforderungen passt.

Akkordeon lernen – so gehts

Das Erlernen des Akkordeonspiels ist eine lohnende Herausforderung. Beginnt mit der Auswahl eines passenden Instruments, idealerweise eines Piano-Akkordeons mit 48 oder 72 Bässen, das von der Größe und vom Gewicht her angenehm ist. Macht euch mit den Grundlagen wie Tastatur, Bassknöpfen und Balgbedienung vertraut und startet mit einfachen Übungen, um ein Gefühl für das Instrument zu bekommen.

Nutzt Lernmaterialien wie Lehrbücher und Online-Tutorials, um eure Fähigkeiten zu verbessern, und übt regelmäßig, auch wenn es nur kurze Einheiten sind. Überlegt, Unterricht zu nehmen, um individuelles Feedback und Anleitungen zu erhalten. Beginnt mit einfachen Liedern und steigert allmählich die Schwierigkeit.

Seid geduldig mit eurem Fortschritt und tretet einer Akkordeongemeinschaft bei, um euch auszutauschen und zu motivieren. Vor allem, habt Spaß am Prozess und genießt die Musik, die ihr spielt. Mit Ausdauer und regelmäßiger Übung werdet ihr bald die Freuden des Akkordeonspielens erleben.

Ab wieviel Jahren sollte man Akkordeon spielen lernen?


Das Erlernen des Akkordeonspielens kann bereits in jungen Jahren beginnen, typischerweise ab einem Alter von etwa 6 bis 8 Jahren. In diesem Alter haben Kinder in der Regel die notwendige Handgröße und die motorischen Fähigkeiten, die für das Spielen eines Akkordeons erforderlich sind. Zudem ist ihre kognitive Entwicklung soweit fortgeschritten, dass sie Anweisungen folgen und grundlegende musikalische Konzepte verstehen können.

Es gibt jedoch keine strikte Altersgrenze für den Beginn des Akkordeonspielens. Wichtig ist, dass das Akkordeon der Größe und Kraft des Kindes angepasst ist. Für jüngere Kinder gibt es kleinere und leichtere Akkordeonmodelle, die das Spielen erleichtern.

Erwachsene und ältere Kinder können natürlich jederzeit mit dem Akkordeonspielen beginnen. Das Erlernen eines Instruments kennt kein Höchstalter, und viele Menschen finden Freude und Erfüllung darin, im Erwachsenenalter ein neues Instrument zu erlernen.

Was sind die großen Herausforderungen beim Akkordeon?


Das Erlernen des Akkordeonspielens bringt einige Herausforderungen mit sich. Eine der größten ist die Koordination zwischen rechter und linker Hand: Während die rechte Hand Melodien spielt, muss die linke Hand Bassknöpfe und Akkorde bedienen. Ebenso anspruchsvoll ist die Balgführung, die entscheidend für die Klangqualität ist und gleichmäßige Bewegungen erfordert. Das Lesen von Akkordeon-Noten, das gleichzeitig Melodie- und Bassnoten umfasst, kann für Anfänger ebenfalls herausfordernd sein.

Das Akkordeon ist zudem ein physisch anspruchsvolles Instrument, sowohl wegen seines Gewichts als auch seiner Größe. Darüber hinaus erfordert es musikalischen Ausdruck und Feingefühl, um über die reine technische Beherrschung hinauszugehen. Das breite Repertoire und die Vielfalt der Stile, in denen das Akkordeon eingesetzt wird, von Volksmusik bis Jazz, erfordern vielseitige Spieltechniken. Fortgeschrittene Techniken wie schnelle Läufe und Akkordwechsel sind weitere Aspekte, die Übung und Geduld erfordern. Trotz dieser Herausforderungen ist das Akkordeonspielen eine lohnende und bereichernde musikalische Erfahrung.

Weitere interessante Produkte

(*Werbung  Affiliate)

homann Accordion Bag Standard 96

  • Material: Polyester
  • 10 mm Polsterung
  • Vorder- und Rückseite mit 10mm Hartschaum verstärkt
  • Maße inkl. aufgenähter Tasche (B x T x H): ca. 51 x 23 x 45 cm
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. 2 Rucksacktragegurte und Tragegriff

(*Werbung  Affiliate)

Thomann 70 Pro Akkordeongurt L schwarz

  • Größe: L
  • rechter Gurt: 92 – 110 cm
  • linker Gurt: 87 – 105 cm
  • Breite: 7 cm
  • Material: Leder
  • aufgepolstert mit schwarzem Samt
  • Farbe: Schwarz

(*Werbung  Affiliate)

Holzschuh Verlag Akkordeon Workshop 1

    
  • von Martina Schumeckers
  • ISBN 9783920470900, ISMN 9790201301044, Verlags-Nr. VHR 1760
  • Format: 21 x 30 cm
  • Spiralbindung
  • 112 Seiten
  • in deutscher Sprache
  • inkl. Audio-Download und Online-Videos

(*Werbung  Affiliate)

Voggenreiter Akkordeon Express Kurs

  • von Ralf Pohlmeier
  • ISBN 9783802402104, Verlags-Nr. VOGG 0210-4
  • Format: 20,5 x 29 cm
  • 164 Seiten
  • in deutscher Sprache
  • inkl. CD mit Demoversionen

(*Werbung  Affiliate)