Einsteiger Klavier für Anfänger – Top-Empfehlungen im Vergleich 2021

Einsteiger Klavier für Anfänger

Begeisterung und Enthusiasmus für die Musik sind zwei Eigenschaften, die für Piano-Spieler von hoher Bedeutung sind. Und will man sich in der Musikwelt als Klavierspieler sich einen Namen machen, braucht es eine mehr außergewöhnliche Leistung. Der junge Wolfgang Amadeus Mozart wuchs unter besonderen Umständen auf, die durch viel Reisen und Entdeckungen verbunden war. Schon als junger Pianospieler begeisterte er die Massen und dieses Jahrhunderttalent hinterlässt bis heute einen bleibenden Eindruck. Das Klavier ist ein edles, faszinierendes Instrument mit einer beeindruckenden Klangfarbe. Wer Klavier beherrscht, kann auch die großen Massen begeistern. Denn es ist ein Instrument, wo viele Menschen dem Künstler auf der Bühne lauschen.  

Das Klavier ist für viele Liebhaber der Musik ein besonderes Instrument. Klavier zu lernen, ist bereits im Kindesalter möglich. Einige Kinder beginnen bereits im Alter von drei oder vier Jahren mit dem Spielen des Instruments. Grundsätzlich ist es aber in jedem Alter möglich, das Klavier spielen zu lernen.

Du hast Interesse am Klavierspiel? Dann locke ich dich in die Welt der günstigeren Einsteigermodelle, die aber in Qualität sich nicht verstecken müssen.

Die besten Klavier-Empfehlungen für Einsteiger

Das Schöne am Klavier ist die Tatsache, dass es eine unendlich hohe Anzahl an Marken und Modellen gibt, die sich vom Klang, aber auch von der Handhabung klar unterscheiden. Einsteiger können dabei aus verschiedenen Modellen wählen. Ein gutes Klavier für Anfänger sollte einfach zu bespielen sein. Wenn du in ein klassisches Instrument investieren möchtest, solltest du die Anschaffungskosten und den hohen Platzbedarf berücksichtigen. Denn es ist kein Instrument, das man so nebenbei so spielt und dann in der Ecke verstauben lässt. Es ist eine große Anschaffung, in die du viele Jahre des Übens reinsteckst, bis du es perfekt beherrschst.

Auf dem Markt gibt es viele interessante Modelle. Hier ist eine Auswahl an empfehlenswerten Klavieren für Anfänger, die zum günstigen Preis den Einstieg erleichtern könnten.

(*Werbung Affiliate Thomann Programm)

Kawai K 15 E MEP Klavier

  • 88 Tasten
  • 3 Pedale
  • Maße (HxBxT): 110 x 149 x 59 cm
  • Gewicht: 196 kg
  • Oberfläche: schwarz poliert
  • inklusive Anlieferung innerhalb Deutschlands per Klavierspedition (andere Länder auf Anfrage

Yamaha U1D Piano used, Black Polished

  • bietet hervorragende musikalische Performance
  • 88 Tasten
  • 3 Pedale
  • Höhe: 121 cm
  • Breite: 153 cm
  • Tiefe: 61 cm
  • Gewicht: 228 kg
  • Farbe: Schwarz
  • poliert
    inkl. Klavierleuchte und Klavierbank

Sauter Piano, used, black

 

  • Baujahr: 1956
  • klassische Bauform mit Konsole
  • Höhe: 108 cm
  • Oberfläche: Schwarz matt
  • inkl. Klavierleuchte und Anlieferung bundesweit ebenerdig per Klavierspedition

Yamaha b2 PE

Yamaha b2 PE

  • massiver Resonanzboden aus Fichtenholz
  • Breite: 149 cm
  • Höhe: 113 cm
  • Tiefe: 53 cm
  • Gewicht: 194 kg
  • schwarz poliert
  • inkl. Klavierbank, Klavierleuchte und bundesweiter Anlieferung per Klavierspedition
  • 5 Jahre Werksgarantie

Es ist von Vorteil, wenn du ein großes Wohnzimmer oder einen anderen Raum hast, in dem du das Klavier aufstellen kannst. Beachte auch das hohe Gewicht des Instruments. Gleiches gilt, wenn du einen Flügel bespielen möchtest: Nicht nur der hohe Platzbedarf, sondern auch die Anlieferung sind eine echte Herausforderung. Dafür entscheidest du dich für ein klassisches Instrument, mit einem herrlichen Klang und einer langen Tradition. Beide Varianten werden als akustisches Klavier bezeichnet. Als Alternative entscheidest du dich für ein digitales Piano. Der Platzbedarf ist deutlich geringer. Der Ton ist an ein akustisches Klavier adaptiert. Dennoch erlebst du auf einem digitalen Piano ein anderes Spiel.

Was ist ein Klavier?

Als Klavier wird ein Instrument bezeichnet, das so konstruiert ist, dass bei Anschlag auf die Tasten die Tonerzeugung durch Anschlag von Hämmer auf die Saiten erfolgt. Die Verarbeitung von Klavieren ist deutlich anspruchsvoller und aufwändiger als bei elektronischen Instrumenten. Die Vorformen des Klaviers reichen zurück bis ins Mittelalter. Eine erste Konstruktion, wie wir sie heute bei Klavieren erleben, gab es erst im 17. Jahrhundert. Laut den Infos hier unter https://www.metmuseum.org/de/art/collection/search/501788 stammt der älteste bekannte Flügel aus der Werkstatt von Bartolomeo Cristofori in Florenz. Sie ist von der Konstruktion ähnlich den heutigen Flügelinstrument. Jedoch hatte diese Vorform noch keine Pedale. Auch die Klaviatur und die Klangfarben weichten ein wenig ab. Im Laufe der Jahrhunderte hatte man an der Konstruktion gearbeitet. Heute gibt es eine Vielzahl an Klaviermarken. Zu den bekanntesten gehören sicherlich Bechstein, Yamaha, Kawai sowie Steinway & Sons. Mit der Vielfalt an Marken und Modellen entstanden auch mehrere Preismodelle.  

Eigenschaften des Klaviers

Klavier

In seinem klassischen Aufbau hat das Klavier 88 Tasten. Damit lassen sich sieben und eine Vierteloktave bespielen. Jede Oktave besteht aus sieben weißen und fünf schwarzen Tasten. Die weißen Tasten orientieren sich an der Tonleiter c, d, e, f, g, a ,h. Die schwarzen Taste erhöhen oder erniedrigen die Stammnote und haben abhängig von der verwendeten Tonart die Bezeichnungen cis, dis, fis, gis, ais. Abhängig von dem von dir verwendeten Klavier von Anfänger erzeugst du die Töne akustisch oder digital. Wenn du ein Klavier spielst, wirst du um die Musiktheorie keinen großen Bogen machen. Klavierspielen erfordert Zeit, Disziplin und viel Leidenschaft. Die hervorragende Klangqualität

Tipp:

Achte bei digitalen Instrumenten auf die Anzahl von 88 Tasten. Andernfalls musst du mit Einschränkungen beim Spielen von klassischen Klavierstücken rechnen.

Funktionsweise eines klassischen Klaviers

Yamaha Digitalpiano

Klassische Instrumente werden auch als akustisches Klavier bezeichnet. Die Erzeugung des Tons erfolgt durch Hämmerchen, die im Inneren des Klaviers gegen die einzelnen Saiten schlagen. Bei jedem Tastendruck bewegst du das Hämmerchen, das zu der Taste gehört. Wenn du im Spiel erfahren bist, kannst du mit den Pedalen arbeiten. Je nach Modell stehen dir zwei oder drei Pedale zur Verfügung. Mit diesen veränderst du die Tonerzeugung, indem du die Töne hältst oder weicher gestaltest. Die Anschlagsdynamik ist eine komplett andere als etwa beim Keyboard oder Digitalpiano. 

Du brauchst mehr Druck auf den Fingern, um die gewünschte Tön in ihrer Lautstärke und Dynamik zu spielen. Deshalb werden Keyboard auch ein wenig belächelt, weil sie nicht im Ansatz diese Feeling rüberbringen. Wer Klavier spielen kann, kann auch mit Leichtigkeit Keyboard spielen. Anders herum ist es doch eine gewaltige Umstellung von Keyboard auf Klavier. Aber mit ein wenig Übung hat man den Dreh raus.

Wieviel wiegt ein Klavier?

Die meisten Klaviere wiegen in der Regel um die 200 kg und mehr. Bei größeren Flügelinstrumenten, die bei Konzerten zu sehen sind, sind Gewichte um die 500kg üblich. In Privatwohnungen oder Häusern sollte der Boden das Instrument bei Flügelinstrument problemlos halten, wenn sie fix an einem Punkt stehen bleiben. Für den Transport sollte man sicherstellen, dass das Instrument von einem professionellen Dienstleister transportiert wird. Auch die Transportwege sollten zugänglich sein. Wenn möglich, sollte ein aufwändiger Transport in die oberen Stockwerke möglichst vermieden, wenn das Instrument ein höheres Gewicht aufweist.

 

Welches Klavier ist für Anfänger geeignet?

Anders als bei Home Keyboards oder Gitarren geht es beim Klavierkauf weniger darum, das günstigste Modell zur angemessenen Qualität zu finden, sondern eher das passende Modell zu finden, das für viele Jahre oder gar Jahrzehnte einen begleitet. Zwar gibt es auch bei Ebay unter Umständen Modelle für unter 1000 Euro. Doch das passende Modell zu finden ist erfordert etwas Zeit, genaues Augenmaß und viele Vorüberlegungen. Ideal wäre es, wenn man durch Klavierstunden ein gewisses Feingefühl für Klangfarben und Bedienbarkeit eines Klaviers gesammelt, um beim nächsten Test eines Instruments in dieser Größenart das passende Modell zu finden. Denn die Klaviere sind im Vergleich zu anderen Einsteigermodellen nicht nur relativ teuer, sondern nehmen auch viel Gewicht und Platz ein. Für den Einstieg ist es empfehlenswert, die Modelle altbewährter Marken großer Hersteller zu spielen und sich ein Bild davon zu machen, ob das Instrument einem liegt. Letztendlich ist die Kaufentscheidung auch eine subjektive Entscheidung.

Zur Preisorientierung dient ein Preis um die 1000 -3000 Euro. Bei gebrauchten Modellen sollte man zumindest das Instrument gespielt haben.

Klavier, Flügel, E-Klavier – wieviel kosten sie?

Beschäftigt man sich tiefergehend mit Tasteninstrumenten, werden einem die Bezeichnungen und Benennungen klarer. Dabei unterscheidet man zwischen akustischen Klavieren, die mit Hämmer und Saiten arbeiten und elektronischen Pianos, die auf der Basis elektronischer Signale den Ton künstlich erzeugen. Lerne hier die Unterschiede der jeweiligen Instrumente kennen.

Klaviere – ideal für den klassischen Einstieg

Klavier spielenDu bekommst Modelle für Einsteiger von Classic für einen Preis von knapp unter 1.000 EUR. Wenn du dich für Marken wie Yamaha entscheidest, zahlst du durchschnittlich 3.000 EUR. In diesen Preisklassen bewegst du dich, wenn du ein günstiges Modell bei guter Qualität haben willst. Brillante Klangqualität von hochklassigen Klavieren sind unter Umständen auch für unter 10000 Euro erhältlich. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr bei den Ebay Kleinanzeigen womöglich Modelle für unter 1000 Euro ergattern. Es ist fast schon vergleichbar wie der Kauf eines älteren Gebrauchtwagens. 

 

Flügelinstrumente – ein Traum für Pianisten

Einen akustischen Flügel bekommst du ab etwa 1.500 EUR. Nach oben hin sind die Preise offen. Konzertflügel von Marken wie Schimmel kosten beispielsweise mehr als 130.000 EUR. Es sind prachtvolle Instrument, die sehr viel Platz einnehmen und dabei in Sachen Klangqualität das Beste rausholen. Du wirst sofort hin und weg sein, wenn du dem Klang dieser Instrumente zuhörst.

E-Klaviere – moderne Variante des Tasteninstrument

E-Piano Yamaha P45 für Anfänger

Mit dem E-Klavier entscheidest du dich für die moderne Variante des Klaviers. Es ist für Anfänger gut geeignet, weil es weniger Platz benötigt und sich gut bespielen lässt. Gute Modelle, die sich als Einsteiger Klavier eignen, bekommst du beispielsweise bei Thomann ab 500 EUR. Alternativ kannst du zunächst auch auf einem Keyboard üben. Hier stehen dir viele verschiedene Tonarten zur Verfügung. Achte aber auf die 88 Tasten, um auch klassische Stücke spielen zu können.

Worauf ist beim Kauf von Klavieren zu achten?

Du möchtest Klavier lernen und dir ein eigenes Instrument kaufen? Dann solltest du diese Dinge berücksichtigen:

  • Für das Spiel der klassischen alten Meister ist ein Klavier mit akustischer Tonerzeugung die erste Wahl.
  • Möchtest du moderne Musik spielen oder selbst kombinieren, ist das E-Piano ein gutes Klavier für Anfänger.
  • Die Auswahl an E-Pianos ist sehr groß. Du bekommst sie ab 500 EUR. Keyboards sind etwas preiswerter und als Klavier für Anfänger ebenfalls geeignet.
  • Der Flügel gilt nicht als Einsteiger Klavier, ist zum Erlernen des klassischen Spiels aber ebenfalls sehr gut geeignet. Diese Instrumente sind in der Anschaffung aber teurer. Es gibt sie als akustische und digitale Variante.

Tipp:

Das Klavierspiel kannst du dir als Autodidakt beibringen. Die beste Variante ist jedoch Einzelunterricht mit einem Lehrer. So erlernst du die Fingerfertigkeit am besten.

Wo kann man Klaviere online kaufen?

Das Klavier ist kein typisches Produkt bei einem großen Versandhandel wie Amazon, sondern wird vielmehr über die großen Musikhäuser und Geschäfte abgewickelt. In den lokalen Geschäften kann man die Klaviere auch näher begutachten und sich ein Bild von der Qualität machen bevor man sich zum Kauf entschließt. Wollt Ihr Klavier online kaufen gibt es diese Geschäfte, die ich euch empfehlen kann:

  • pianova.com
  • demmer-piano.de
  • hemmerich-pianos.de
  • musicstore.de

Klaviere gebraucht kaufen – hier sind sie besonders preiswert

Beim Kauf von gebrauchten Klavieren fallen die Preise trotzdem noch in den vierstelligen Bereich. Nur mit ein wenig Glück und dem Auge für Qualität kann man unter Umstände ein Klavier für unter 1000 Euro ergattern. Auf diesen Seiten könntet ihr euer Glück versuchen:

  • ebay-kleinanzeigen.de/s-musikinstrumente/muenchen/klavier/k0c74l6411
  • klavier-second-hand.de

Teilweise bieten die Shops auch die Möglichkeit an, dass ihr das Klavier mietet. Dafür werden in der Regel Laufzeiten mit den entsprechenden Preisen ausgehandelt.

Welche Kaufkriterien gibt es beim Klavier?

Die Qualitätsunterschiede zwischen den Klavieren sind gewaltig und dementsprechend fallen die Preise auch aus. Bevor ihr euch für einen Klavier entscheidet, empfehle ich euch, sich tiefergehend mit eurem Wunschmodell auseinanderzusetzen und im nächsten Klaviergeschäft sich mit dem Instrument auseinanderzusetzen. Folgende Kriterien könnten dabei hilfreich sein:

  • Klangqualität
  • Tastenverarbeitung
  • Bedienbarkeit der Tasten
  • Marke
  • Größe im Einklag mit dem Wohnraumbedarf
  • Eigene individuelle Zielsetzungen (Konzert als Ziel? Auftritte geplant? Spiel für sich selber?)

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 5 / 5. Vote count: 3

No votes so far! Be the first to rate this post.