Einsteiger Xylophon für Anfänger – Empfehlung im Vergleich

Einsteiger Xylophon für Anfänger

Im Schulunterricht kamen diese besonderen Schlaginstrumente zum Einsatz. Mal mussten wir mit Holzstäben spielen, ein anderes Mal erzeugten die Platten aus Metall diesen wohlklingenden und unverwechselbaren Klang. Dann gibt es noch die Miniversionen des Instruments, die aus kleinen Metallstäben bestehen und ebenfalls anders klingen, obwohl sie die gleichen Töne im Aufbau haben.

Und ihr ahnt es schon. Obwohl die Instrumente gleich aussehen, sind sie doch als unterschiedliche Instrumente zu werten. Das Xylofon ist also das Schlagzeuginstrument, das aus Holzstäben besteht. Das große Instrument mit den Metallplatten ist ein Metallophon und das kleine Instrument ein Glockenspiel. In diesem Beitrag führe ich euch mal in die verschiedenen Arten der Instrumente ein.

Was ist ein Xylophon?

Ein paar Klangstäbe aus Holz oder Bambus auf einem Rahmen, ein oder zwei Schlägel aus Holz – das ist schon alles. Das Xylophon ist, grob gesagt, eine Anordnung verschiedener Klanghölzer auf einem Rahmen. Und es klingt einfach wunderschön! Nicht zu verwechseln ist das Xylophon mit dem Metallophon und dem Glockenspiel. Die Marimba besteht zwar aus Holzplatten, unterscheidet sich aber in der Größe und Klang.

Marimba, Xylophon, Vibraphon, Glockenspiel, Metallophon – bei diesen Instrumentenarten kommt man schnell durcheinander. Im Internet habe ich mal ein Video gefunden, wo die Unterschiede im Klang klar verdeutlich werden. Das Video im Channel von ThePianoforever zeigt es eindrucksvoll:

 

(*)

Wie ist der Aufbau eines Xylophons?

Generell bestehen Xylophone aus in einer Reihe angeordneten Klangstäben. Die sind in der Regel aus Hartholz oder Bambus gefertigt. Bei europäischen Xylophonen wird in der Regel Honduras-Palisander dafür verwendet. Die Stäbe sind zwischen 13, 5 und 38 Zentimeter lang, wodurch die Tonhöhe festgelegt ist. Im Bereich der Schwingungsknoten sind die Stäbe auf Walzen aus Stroh oder Gummi auf einem Holzrahmen (seltener einem Metallgestell mit Resonanzröhren) gelagert.

Sind die Stäbe verstimmt, werden sie geschliffen und damit wieder gestimmt. Denn das Schwingungsverhalten des Holzes und damit verbunden der erzeugte Ton hängen von Festigkeit, Dicke und Länge der Stäbe ab. Die Breite ist dagegen irrelevant.

Bei einem einreihigen Xylophon, wie es im Orff-Schulwerk genutzt wird, sind die Stäbe diatonisch oder pentatonisch angeordnet. Im professionellen Bereich verwendet man dagegen eine chromatische Anordnung in zwei Reihen, ähnlich einer Klaviatur. Dann entsprechen die vom Spieler oder von der Spielerin weiter entfernten Klangstäbe den schwarzen Tasten des Klaviers.

Es fehlen die Schlägel. Die bestehen meist aus Holz. Die Stiele sind etwa 30 Zentimeter lang und werden aus Ratten, Weißbuche oder Hickory gefertigt. Ihre Köpfe sind meist kugelförmig, können aber auch oval sein. Sie haben einen Durchmesser von 2,5 Zentimeter und bestehen aus Holz (meist Palisander).

Xylophon Arten – welche gibt es?

Drei verschiedene Bauarten kennen Sie jetzt aus dem letzten Abschnitt. Was gibt es noch an unterschiedlichen Arten? Wir kennen heute:

  • Homxylophon (Stäbe liegen quer auf zwei Balken)
  • Rahmenxylophon (Stäbe liegen auf einem Rahmen)
  • Kastenxylophon (Stäbe liegen quer auf einem Kasten)
  • Trogxylophon (Stäbe liegen quer auf eine Trog)
  • Tragbügelxylophon (Stäbe liegen auf einem Tragbügel)

Beim Xylophon aus Holz sind die Klangstäbe zwingend aus Holz gefertigt. Bestehen sie aus Metall, handelt es sich wie oben schon erwähnt um ein Metallophon. Bei einem Lithophon erzeugen staubförmige Steine die Töne.

Die besten Einsteiger Xylophone im Vergleich

Zugegeben, auf Amazon findet man nicht viele interessante Xylophone, die qualitätstechnisch auf dem entsprechen, was ich früher im Musikunterricht gehört habe und gern gespielt habe. Daher wandert der Blick in Richtung Thomann mit einige richtigen Highlight, die bei den Kunden gut ankommen. Für den schnellen Einstieg habe ich aber auch preisgünstigere Modelle von Amazon gelistet, damit ihr auch mal für den kleinen Preis und als Orientierung mal reinkommt.

(Werbung Affiliate Thomann*)

Goldon Soprano Xylophone Model 10200

Goldon Soprano Xylophone Model 10200
©thomann.com | Partnerprogramm
  • Modell 10200 Professional Line
  • Rahmen aus Buche
  • Resonanzkörper aus 10 mm Birkensperrholz
  • fein gestimmte Klangplatten aus Sucupira
  • 13 + 3 Töne: c2-a3, mit fis2, bb2 + fis3
  • Maße (L x H x max. B): 73 x 18 x 18 cm
  • inkl. Aufbewahrungstasche aus Leinen für Halbtöne und 2 Filzschlägeln (Kopfdurchmesser: 30 mm)

Goldon Xylophon 11220

Goldon Xylophon 11220
©thomann.com | Partnerprogramm
  • Modell 10200 Professional Line
  • Rahmen aus Buche
  • Resonanzkörper aus 10 mm Birkensperrholz
  • fein gestimmte Klangplatten aus Sucupira
  • 13 + 3 Töne: c2-a3, mit fis2, bb2 + fis3
  • Maße (L x H x max. B): 73 x 18 x 18 cm
  • inkl. Aufbewahrungstasche aus Leinen für Halbtöne und 2
  • Filzschlägeln (Kopfdurchmesser: 30 mm)

Adams XSLD35 Xylo. Table Model A=442

Adams XSLD35 Xylophon
©thomann.com | Partnerprogramm
  • Tonumfang: 3,5 Oktaven
  • A = 442 Hz
  • Klangplatten aus hellem Rosenholz
  • Breite der Klangplatten: 38,5 mm
    oktave Stimmung
  • inkl. Schlägel, Ständer und Hülle

Studio 49 BX-1600 Bass Xylophone

Studio 49 BX-1600 Bass Xylophone
©thomann.com | Partnerprogramm
  • Tonumfang c – a1
  • 16 Stäbe, (6 Stäbe 36 x 20 mm, 10 Stäbe 32 x 18 mm)
  • 2 Schlägel S 33
  • Klangplatten aus hellem Palisander
  • inkl. fis- und b-Stäbe
  • Resonanzkasten aus Kiefernholz
  • Mehrfach-Resonanzkammern
  • Griffleisten für einfachen Transport

Verbreitung eines beliebten Instruments weltweit

In Guatemala spielt man Marimba, ein Xylophon, unter dessen Klangstäben abgestimmte Resonanzröhren platziert sind. In Afrika findet man in nahezu jeder Kultur Xylophone. Auf Java bestehen Xylophone aus Holz oder aus Bronzeplatten, historisch aus Bambusvollröhren. In Südostasien sind Trogxylophone weit verbreitet, beispielsweise als roneat in Kambodscha oder ranat in Thailand.

Und in Europa? Hier wurde das Xylophon zwar ab dem Jahr 1511 als hüllte gelochter (Sebastian Virdung) oder strofeddel (Baldassar Trochus) bezeichnet. Aber bis ins 19. Jahrhundert hinein war das „hölzerne Gelächter“ oder die „Strohfiedel“ eben doch nicht verbreitet. Camille Saint-Saëns setzte das Xylophon zum ersten Mal 1874 im Danse macabre in einer Sinfonie ein. Tanz- Unterhaltungsmusik kannte und kennt das Xylophon ebenfalls. Das vermutlich bekannteste Beispiel dürfte die Carmina Burana von Orff sein.

Richtig verbreitet ist das Xylophon aber in der Musikpädagogik – und da sind wir wieder bei den Einsteigerinstrumenten angekommen. Beim Xylophon aus Holz oder aus Metall sind die einzelnen Klangstäbe austauschbar oder können einfach weggelassen werden. So entstehen optisch und haptisch wahrnehmbare Akkorde und Melodielinien. Laien gelingt der Einstieg in die Musik so sehr gut. Das Orffsche Schulwerk kennt Xylophone als eines der Kerninstrumente!

Xylophon spielen lernen – so gehts

Wie genau wer auch immer Xylophon spielen lernt, hängt von Alter und Vorbildung ab. Musikalisch völlig unbedarfte Personen werden erst einmal keine Noten lernen, sondern eher das Gehör schulen und nach Gehör oder Anordnung spielen. Da beim Xylophon jeder Stab einem Ton (also einer Note) entspricht, ist es für Anfänger wie auch für Kinder sehr leicht, den Einstieg in die Musiktheorie zu finden.

Xylophon Noten lernen

Zahlreiche Werke befassen sich mit dem Erlernen von Noten – und natürlich gibt es das auch für das Instrument Xylophon. Von der Methode rapide pour Xylophone, einer Schnellschule für Erwachsene, über kombinierte Lehrbücher für Xylophon, Lyra und Glockenspiel bis hin zu ganz leichten Solostücken, die spielerisch die Noten nebenbei vermitteln, ist eigentlich alles möglich. Im Selbststudium kommt es immer darauf an, wie man am besten lernt – mit Lehrkraft wird das Lehrwerk idealerweise von der erfahrenen Lehrkraft ausgewählt.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Wenn Sie ein Xylophon kaufen wollen, sollten Sie sich zuerst Gedanken darüber machen, was das Instrument für wen genau leisten soll. Die Unterschiede zwischen Anfängerinstrumenten und professionellen Instrumenten haben wir bereits erklärt. Hochwertige Instrumente, mit denen Kinder wie Erwachsene gut spielen lernen können, erhalten Sie im Musikfachhandel. Die Geräte kosten ab etwa 100 Euro aufwärts. Im Spielwarenhandel sollten Sie kein Xylophon kaufen – außer, Sie wollen Ihr Kleinkind beschäftigen.