Keyboard kaufen – darauf solltet ihr achten

Keyboard kaufen
Keyboard kaufen

Die Qualitätsunterschiede zwischen den Keyboards sind gewaltig und dementsprechend variieren die Preise gewaltig. Zwischen einem 20 Euro Spielzeug für Kinder und einer Keyboard Workstation für knapp 4000 Euro gibt es gewaltige Unterschiede, die sich unter anderem im Klang und Funktionsumfang unterscheiden. Hier in diesem Artikel gebe ich euch Tipps, auf was ihr achten müsst, wenn ihr ein Keyboard kauft. Ich habe selbst Kinder Keyboard getestet, Anfänger Keyboards, Digitalpianos und Klavier gespielt und konnte über die Jahre einen sehr guten Eindruck gewinnen, was wirklich relevant für Anfänger ist. Diese Tipps will ich hier auch weitergeben.

Welche Qualitätskriterien sind beim Kauf relevant?

Beim Keyboard gibt es eine breite Fülle an Funktionen und technischen Features. Will man eine Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Modellen herstellen, braucht man Testkriterien, die für jedes Modell genau geprüft werden kann. Ihr wollt ein Keyboard kaufen und dabei nicht vom Produkt enttäuscht werden? Wenn ihr Wert auf gute Qualität bei den Modellen legt, empfehle ich euch folgende Punkte zu beachten, auf die ich im Folgenden kurz eingehe:

  • Klangqualität
  • Anschlagdynamik
  • Tastenverarbeitung
  • Displayqualität bei Keyboards
  • Bedienbarkeit der Tasten
  • Lernsysteme
  • Vollständigkeit der Zubehörteile
  • Verknüpfung mit anderen mobilen Geräten
  • Anschlüsse
  • Speicherfunktion des Keyboards

Klangqualität

Die Klangqualität ist ein bedeutsames Merkmal und das Ohr hört genau hin. Bei einem Kinder Keyboard ertönt der Ton aus den kleinen Lautsprechern und man merkt schnell den eingeschränkten Raum der Beschallung. Bei hochwertigeren Modellen wird der ganze Raum oder gar der Saal beschallt, wenn die entsprechenden Effekttypen gewählt sind. Der Klang eines Keyboards lässt sich nicht allein an den Lautsprechern festmachen, sondern auch in der Wirkung des Spiels. Ein sanftes Antippen der Tasten hat eine andere Wirkung als, wenn man mit Power auf die Tasten haut. Keyboards mit guter Qualität können in der Klangfarbe diesen Ausdruck auf elektronische Weise wiedergeben, auch wenn gewichtete Tasten bei Einsteigermodellen in der Regel nicht vorhanden sind.

Anschlagdynamik

Die Anschlagdynamik geht einher mit der oben erwähnten Klangqualität durch den Tastendruck. Günstigere Keyboards im Preisbereich um die 100 Euro haben normalerweise keine Anschlagdynamik. Egal ob ihr sanft die Tasten drückt oder kraftvoll auf die Tasten haut – die Klangfarbe und die Lautstärke bleiben gleich. Hochwertigere Keyboards sind standardgemäß mit Anschlagdynamik verknüpft. Gewichtete Tasten hat man eher bei Digitalpianos bzw. Master-Keyboards, die auch als MIDI-Keyboards bekannt sind. Letzteres ist eine Sonderform von Keyboards ohne eigene Klangerzeugung. Synthesizer Workstations können halb gewichtete Tasten oder Tasten auf Basis der Hammermechanik haben. Bei diesen Preisen bleiben keine Wünsche offen. Normale Home-Keyboards wie Yamaha PSR-E463 haben ganz normale Tasten mit elektronisch erzeugter Anschlagdynamik.

Klaviatur mit passenden Tastengrößen

Ein Kinder Keyboard oder ein MIDI-Keyboard der Kompaktklasse hat eine Tastengröße mit der Breite eines Zeigefingers. Diese Modelle sind eigentlich nicht für Erwachsenenhände gedacht. Beim MIDI-Keyboard geht es vielmehr um die Ansteuerung kompatibler Geräte als um das eigentliche Musizieren an sich. Wer höchste Ansprüche an das Spielen hat, sollte dann doch zu Master-Keyboards mit 88 Tasten greifen, die sich dem Spiel des Pianisten anpassen. Bei normalen Home-Keyboards, Digitalpianos und Klavieren sind die Tastengrößen hinsichtlich der Breite nahezu identisch, wobei minimale Abweichungen von einigen Millimetern je nach Modell denkbar sind. Die Tastengröße ist etwa eine Daumengröße breit ohne dabei die benachbarten Tasten zu berühren.

Displayqualität bei Keyboards

Nahezu alles Home-Keyboards haben ein Display. Das Display hat Angaben wie Styles, Begleitrhythmen, Notenblätter mit gespielten Tasten, diverse Angaben wie gespielter Song, Effekttyp oder Tempo. Mit höherem Preis steigen auch die Anforderungen und entsprechend sind die Bildschirme gestaltet. Was für eure Ansprüche genügt, müsst ihr euch entscheiden. So können bei älteren Leuchttasten Keyboard Display nicht beleuchtet sein, sondern die Angaben sind wie bei einer Casio Uhr durch die entsprechenden Zeichen angezeigt. Neue aktuelle Keyboards haben beleuchtete Displays. So könnt ihr nachts bei völliger Dunkelheit die Angaben erkennen und euch daran orientieren, ohne gleich mit der Lupe nach den Angaben Ausschau zu halten.

Bedienbarkeit der Tasten

Die Ansprüche an die Tastenqualität sind besonders hoch und je nach Modell kann unterschiedliches Material verwendet werden. Bei akustischen Instrumenten wie Klavieren bestehen sie in der Regel aus Holz. Bei Digitalpianos und Keyboards können Holz oder Kunststoff hergenommen werden. Klangtechnisch macht es keinen großen Unterschied. Was bei der Verarbeitung aber wichtig ist, ist das Spielgefühl mit den Tasten. Lassen sich die Tasten problemlos anschlagen, ohne dabei zu quietschen oder zu knarzen? Das lässt sich nach einiger Spielzeit feststellen. Man kann aber beim Testen eines Instruments die Qualität auch grob abschätzen.

Lernsysteme

Keyboards sind für Anfänger sinnvoll, wenn auch pädagogisch wertvolle Lernsysteme integriert sind. Es gibt Leuchttastenkeyboards wie die Casio LK-Modell in einem mehrstufigen Lernsystem, bei der die Tasten in einzelnen Lektionen nachgespielt werden. Auch das Yamaha EZ-220 hat ein ähnlich aufgebautes Lernsystem, wo der Fokus aber auf das Spielen des Songs in ganzen Stücken gelegt ist und der Spieler vielmehr die Noten erlernen muss. Moderne Einstiegsmodelle haben integrierte Lernsysteme, können das System aber auch nicht als zentrale Funktion im Instrument innehaben. Für das Keyboardspiel können zusätzlich Lern-Apps integriert sein. So kann auf klassische Weise das Lernen von Liedern geübt werden.

Zubehörteile

Zur Standardausrüstung eines Keyboard gehören die Zubehörteile. Darunter fallen Netzkabel, Musiknotenständer, evtl. Sustain-Pedal oder auch Kopfhörer, wenn das Instrument im Komplett-Set gekauft wird. Zur Sicherheit sollte vor dem Kauf unbedingt darauf geachtet werden, dass die entsprechenden Zubehörteile alle beisammen sind. Ich hatte schon die Erfahrung gemacht, dass der Netzstecker separat nachbestellt werden musste, weil es im älteren Modell nicht im Paket war. Erspart euch die Warterei und erkundigt euch am besten direkt, wenn die Zubehörteile nicht gelistet sind.

Verknüpfung mit anderen Geräten

Bei hochwertigen Modellen wie Master-Keyboards oder Workstations sind die Ansprüche klar. Bei günstigeren Modellen in den Preisklassen zwischen 100 und 300 Euro sollte der Blickpunkt nochmal darauf gelegt werden, was die Geräte alles anbieten und ob eine Verknüpfung mit mobilen Geräten wie Smartphone, Tablet oder USB-Stick zwecks MIDI-Files möglich ist. Diese technische Möglichkeit sollte bei aktuellen Geräten Standard sein. Zumindest sind sie bei Mittelklasse Keyboards fast schon Pflicht.

Anschlüsse

Sind die Anschlüsse alle komplett? Bei einem Einsteiger Keyboard gehören zu den Anschlüssen das Netzkabel, der USB-Anschluss (Typ A, Typ B), die Verbindung zum Sustain-Pedal (wenn gegeben), der Anschluss zum Kopfhörer und auch ein Mikrofonanschluss wäre bei Entertainer-Keyboards eine willkommene Sache. In vielen Shops erhält man Informationen zu den Anschlüssen und hat Einblick in das Schaubild mit dem Keyboard von hinten.

Speicherfunktion

Bei Workstations und Keyboards der Mitteklasse schon Standard, bei Einstiegsmodellen sind Registrierungsspeicher eher individueller Natur. Ein Registrierungsspeicher von 32 Plätzen kann für Spieler mit geringen Ansprüchen schon ausrechend sein. Für echte Musiker, die komponieren wollen, wäre das viel zu wenig. Die Klang- und Melodieerzeugung gehörten einfach zum Keyboard dazu und sollte hier auch nicht vernachlässigt werden.

Beim Keyboard kaufen auch Fachexperten fragen

Ihr habt hier eine Reihe von Kaufkriterien erhalten, die ich persönlich als relevant betrachte. Natürlich spielen noch andere Faktoren wie Kaufgarantie oder Service bei Fragen eine Rolle. Aber hier geht es letztendlich um die Qualitätsbeschaffenheit eines Keyboards an sich. Wenn ihr ein genaues Bild von eurem Instrument haben wollt, empfehle ich euch den Besuch eines Musikgeschäfts in eurer Nähe. Dort könnt ihr euch eingehend beraten und das passende Instrument zu eurem Budget finden. Keyboard kaufen ist alles andere als einfach, wenn es um die Entscheidungsfindung des perfekten Instruments geht.

Hat dir der Artikel gefallen? Bestimmt stoßen die Instrumente auch auf dein Interesse!

Home-Keyboard für unter 400 Euro

E-Pianos & Digitalpianos

MIDI-Keyboard für Anfänger

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count: